home
 
hockey club wien seit 1922


Kids

Damen

Herren


Ein Großer des österreichischen Hockeysports ist von uns gegangen

Mischa Bürkner

In der Nacht des Ostermontags ist Mischa Bürkner für immer von uns gegangen. Ein Mensch der sein Leben lang für den Sport und mit dem Sport gelebt hat. Seinen Beruf als Tennislehrer hat er mit großem Einsatz und mit Freude ausgeübt. Von klein auf war er neben dem Tennis auch dem Hockeysport verfallen. So wurde für Ihn das Hockeystadion zu seinem persönlichen Lebensmittelpunkt beruflich und privat und dort fühlte er sich wohl.

Seine Hockeykarriere wurde durch unzählige Berufungen in die österreichische Nationalmannschaft ausgezeichnet. Mischa leistete einen wesentlichen Beitrag für herausragende Erfolge des österreichischen Hockeysports. 1982 war er eine Stütze des U21 Juniorenteams in der Wr. Stadthalle, dem es erstmals in der Geschichte gelang einen Europameistertitel nach Österreich zu holen. Als Eckenschütze vom Dienst zirkelte er die Ecken präzise rechts und links in die Kreuzecken. Kurz danach war er im Herren Hallenteam das eine Bronzemedaille in der Europameisterschaft gewinnen konnte.

Auch mit seinem Verein dem HC Wien gelang es ihm an die Spitze der österreichischen Meisterschaft zu gelangen und dort mehrmals Serien-Staatsmeister zu werden. Gemeinsam mit der HC Wien Herrenmannschaft wurden auch internationale Europacupeinsätze bestritten. Mischa war auch beim Höhepunkt der Vereinseuropameisterschaft beim Royal Leopold Club in Belgien dabei, als es dem HC Wien gelang unter die letzten 8 Vereinsmannschaften Europas (A-Pool) zu kommen.

Als Eckenschütze war Mischa von gegnerischen Torleuten gefürchtet und hatte etliche Spiele durch diese Standardsituationen für seine Mannschaft entschieden. Seine feine Technik und seine harten und präzisen Passes waren bei seinen Mitspielern beliebt und bei seinen Gegnern gefürchtet.

Nach der aktiven Karriere war Mischa als Trainer tätig und konnte seine zahlreich gesammelten Erfahrungen von der Trainerbank an junge Spieler weitergeben.

Mischa Du wirst uns fehlen, denn auch in der dritten Halbzeit hatten wir immer viel Spaß gemeinsam. Deine fröhliche Natur und Deine offene und geradlinige Kommunikation werden uns sehr fehlen.

» Parte

Das Begräbnis von Mischa Bürkner findet am Montag, den 8. Mai 2017 um 14.30 Uhr am Wiener Zentralfriedhof, Halle 3 (Eingang 3. Tor, Simmeringer Hauptstraße 234-240, 1110 Wien) statt.